trans

Arrow
Arrow
Slider

ALS DIE BÜCHER BRANNTEN

Zur Erinnerung an die NS-Bücherverbrennungen

Am 11. Mai 1933 wurden am Berliner Opernplatz mehr als 20.000 deutsche Bücher verbrannt.
1938 wiederholte sich der Spuk am Salzburger Residenzplatz.
Diese beschämenden Ereignisse jähren sich heuer (2013) zum 80. bzw. 75. Mal.
Eine Gedenk- und Bedenklesung mit Auszügen aus Werken, die damals auf dem Scheiterhaufen
landeten bzw. fortan totgeschwiegen wurden wie Erich Kästner, Kurt Tucholsky oder Jura Soyfer.
Textauswahl: Alfred Heinrich & Andreas Kosek

Zwinglikirche
28. Mai 2013

1150, Schweglerstraße 39

Es lesen:
Ingeborg Bauböck, Katharina Grabher, Alfred Heinrich & Andreas Kosek
Musik: Isaak Loberan und Hannes Guschlbauer
Video
Or Chadasch
07. November 2013

Jüdische Liberale Gemeinde
1020, Robertgasse 2

Es lesen:
Katharina Grabher, Rose Proszowski, Franz Ungerhofer und Philipp Bernhard
Musik: Isaak Loberan und Hannes Guschlbauer

10. November 2013

In Kooperation mit

STEINE DES GEDENKENS

Gedenkstationen für Opfer der Shoa - Jura Soyfer

16:00 – 16:45
3., Gärtnergasse 4, Ehem. Wohnhaus d. politischen Dichters
18:30 – 20:00
3., Landstraßer Bezirksmuseum, Sechskrügelgasse 11
Mit: RRemi Brandner, Katharina Grabher und Andreas Kosek
Musik: Isaak Loberan und Hannes Guschlbauer